Aufgaben delegieren: So gibst du Aufgaben endlich erfolgreich ab

Aufgaben abgeben

Mit einer Sache tun sich viele Unternehmer und Führungskräfte oft schwer: Aufgaben und Verantwortlichkeiten abzugeben. Dabei liegt genau darin eine große Chance für alle Seiten. Durch kluges Delegieren lassen sich die Stimmung im Team sowie die verschiedensten Prozesse verbessern und optimieren.

In diesem Artikel möchte ich dir gerne die wichtigsten Tipps an die Hand geben, die du brauchst, um Aufgaben endlich erfolgreich abzugeben.

Warum es sich lohnt, Aufgaben abzugeben

Als Führungskraft und Unternehmer hast du oft viele verschiedene Projekte auf dem Tisch, die deine volle Konzentration erfordern. Vor allem in solchen Phasen ist es wichtig, mit den eigenen Ressourcen klug umzugehen und die richtigen Aufgaben abzugeben.

In den gewonnen Ruhephasen schöpfst du neue Kraft. Das hilft dir, deine Kraft-Reserven optimal aufzuladen und wichtige Projekte mit Elan erfolgreich voranzutreiben.

Außerdem gewinnst du so die nötige Zeit, um dich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern z.B. die Weiterentwicklung deines Unternehmens und deines Teams. Du arbeitest weniger im, sondern mehr am Unternehmen. Eine Eigenschaft, die unabdingbar für die erfolgreiche Unternehmensführung ist.

Wenn du noch mehr darüber erfahren möchtest, welche Vorteile das Delegieren von Aufgaben hat, dann lies gern den verlinkten Artikel. Die wichtigsten Aspekte und Tipps kannst du dir auch ganz bequem in folgendem Video ansehen:

Wenn du das Video nicht abspielen kannst, liegt das daran, dass du die Cookies nicht akzeptiert hast. Bitte ändere diese Einstellung unten links auf dieser Seite und lade diese Seite noch einmal neu, um dir das Video anschauen zu können.

Mit diesen Tipps delegierst du Aufgaben richtig

Hast du diese Herangehensweise erstmal etabliert und angewendet, geht es ans richtige Delegieren der verschiedenen Projekte. Im Folgenden möchte ich dir die wichtigsten Tipps im Überblick an die Hand geben:

  • Habe immer das gewünschte Endergebnis vor Augen und kommuniziere das klar und deutlich an deine Mitarbeiter.
  • Ermutige deine Mitarbeiter zu eigenständigem Arbeiten und lasse ihnen den nötigen Freiraum.
  • Schaffe klare Verantwortlichkeiten, denn die geben dir und dem gesamten Team die nötige Sicherheit.

 

Weitere Erläuterungen zu den genannten Tipps, findest du in diesem Artikel zum erfolgreichen Abgeben von Aufgaben. Schau dir auch gern begleitend dieses Video an, in dem ich die wichtigsten Aspekte auf den Punkt bringe und dir weitere Tipps gebe:

Teamwork

Wenn du das Video nicht abspielen kannst, liegt das daran, dass du die Cookies nicht akzeptiert hast. Bitte ändere diese Einstellung unten links auf dieser Seite und lade diese Seite noch einmal neu, um dir das Video anschauen zu können.

An wen gebe ich die Aufgaben ab?

Jetzt kennst du die Vorteile und weißt, wie du Aufgaben delegieren kannst. Wie aber findest du die richtigen Mitarbeiter, die du damit betreuen kannst?

Zunächst solltest du genau darauf schauen, welche Mitarbeiter über die entsprechenden Stärken verfügen. Denn nur so stellst du sicher, dass die Aufgaben langfristig optimal bewältigt werden.

Auch Leidenschaften und Interessen sind wichtig. Welcher Mitarbeiter könnte Spaß und Freude am Projekt haben? Indem du dir diese Frage stellst, finden die Aufgaben fast von alleine zu den richtigen Mitarbeitern.

Diese Kombination von Stärken und Leidenschaft wird dir den Weg zu den richtigen Mitarbeitern zeigen. Weitere Tipps findest du auch in diesem Artikel. Um dich beim Identifizieren der richtigen Mitarbeiter optimal zu unterstützen, habe ich zudem das folgende Video aufgenommen:

Wenn du das Video nicht abspielen kannst, liegt das daran, dass du die Cookies nicht akzeptiert hast. Bitte ändere diese Einstellung unten links auf dieser Seite und lade diese Seite noch einmal neu, um dir das Video anschauen zu können.

So vermeidest du die häufigsten Fehler beim Delegieren von Aufgaben

Die Delegation von Aufgaben verschafft viele Vorteile, kann aber auch gründlich schiefgehen. Diese Fehler gilt es zu vermeiden, denn sie kosten Unternehmer und Führungskräfte viel Zeit und Energie:

 

Fehler 1: Du hast das Endergebnis nicht klar genug definiert

Fehler 2: Die Verantwortlichkeiten sind nicht eindeutig festgelegt

Fehler 3: Du wählst deine Mitarbeiter nicht sorgfältig genug aus

Fehler 4: Du gibst deinen Mitarbeitern nicht die nötige Hilfestellung

Fehler 5: Fehlende Verbindlichkeit sorgt für Probleme

 

Wie du diese Fehler vermeidest, habe ich dir ausführlicher in diesem Artikel beschrieben. Auch zu diesem Thema gibt es ein Video, in dem ich noch näher auf die wichtigsten Aspekte eingehe. Du kannst es dir ganz bequem hier anschauen:

Wenn du das Video nicht abspielen kannst, liegt das daran, dass du die Cookies nicht akzeptiert hast. Bitte ändere diese Einstellung unten links auf dieser Seite und lade diese Seite noch einmal neu, um dir das Video anschauen zu können.

Aufgabendelegation und Führung will gelernt sein

Keiner würde auf die Idee kommen, dass er sofort auf ein Surfbrett steigen und losfahren kann. Für Führung gilt da nichts anderes. Diese Fertigkeit will nicht nur gelernt sein, sie erfordert vor allem von dir eine gute innere Haltung.

Führungsklasse

Wie du dein Team zum Erfolg führst. Dreimonatiges Programm.

Fazit

Kluges Abgeben von Aufgaben hat viele Vorteile für dich und dein Team. Denn Chefs, die die Kunst des Delegieren beherrschen, haben mehr Zeit fürs Wesentliche – und insgesamt zufriedenere Mitarbeiter. Sie setzen ihre Zeit gezielt ein und stärken ihre Mitarbeiter, denn diese schätzen ihren Freiraum und arbeiten letztendlich effektiver und selbstbestimmter.

Zusätzlich zu den oben genannten Tipps und Strategien habe ich für dich diese kostenfreie Checkliste erstellt, mit der du immer alle relevanten Punkte und die wichtigsten Voraussetzungen zum Delegieren vor dem inneren Auge hast. Mit dem Download der Checkliste ist keine Eintragung in meinen Newsletter oder ähnliches verbunden. Du kannst sie dir einfach kostenfrei herunterladen.

Ich hoffe, dass dich die Tipps im Artikel und die Checkliste bestmöglich dabei unterstützen, erfolgreich an deine Mitarbeiter zu delegieren und mehr Freiraum und Spaß zu haben mit deinem Team. 

Ich wünsche dir ganz, ganz viel Erfolg. 

Alles Liebe

Nina

PS: Alle Stärke liegt innen nicht außen

Folgende Inspirationen könnten dich auch interessieren:

Mehr gefällig?

Werde jetzt Coconut Life VIP, indem du dich in unseren Newsletter einträgst und erhalte alle Neuigkeiten direkt in deine Inbox!

Deine Einwilligung in den Versand unseres Newsletters ist jederzeit widerruflich per Link/ per E-Mail an hello@coconut-life.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung  und nur zur Bewerbung eigener Produkte und Dienstleistungen, die unter unserer Webseite beschrieben werden. Der Newsletter erscheint ein bis zwei Mal im Monat.

Über die Autorin

Nina Stromann ist Inhaberin von Coconut Life, Autorin und Top-Executive Coach.
Sie unterstützt Unternehmer und Führungskräfte dabei, geile Teams zu entwickeln, die ordentlich rocken.

About Nina Stromann Coconut Life