Warum du Aufgaben delegieren solltest

Warum du Aufgaben delegieren solltest

Richtiges Delegieren von Aufgaben bringt für dich als Führungskraft, deine Mitarbeiter und das gesamte Unternehmen viele Vorteile mit sich. Welche das sind und warum du unbedingt Aufgaben delegieren solltest, das zeige ich dir in diesem Artikel!

Du fokussierst dich auf deine Stärken

Jeder Mensch hat ureigene Stärken, daran glaube ich zutiefst. Aber wir können nicht alle alles. Der erste Grund, warum du Aufgaben delegieren solltest ist die Erkenntnis, dass du nicht nur Stärken besitzt. Vielleicht bist du eher Generalist, das bedeutet, du kannst relativ viele Dinge relativ gut. Trotzdem wirst du einzelne Stärken haben, auf die du dich fokussieren solltest.

Mach dir eines klar:

Andere Leute können manche Dinge, die du im Augenblick noch selbst machst, besser als du.

 

Wenn du in der Lage bist, Aufgaben abzugeben und an dein Team zu delegieren, in denen du nicht brillant bist und die nicht zu deiner Kernkompetenz gehören, dann wirst du bessere Ergebnisse bekommen. Denn du hast die Teammitglieder damit betreut, die wirklich gut darin sind.

Die Zeit, die du durch das gezielte Abgeben von Aufgaben gewinnst, kannst du für die Weiterentwicklung deines Unternehmens und deines Teams nutzen. Diese Zeit ist viel besser investiert, als wenn du sie mit Nebentätigkeiten vollpackst. Du fokussierst dich auf das, was wichtig und wesentlich für dein Unternehmen und dein Team ist.

Ruhephasen sind wichtig für die Inspiration

Wir sind Unternehmer und Führungskräfte. Wir geben alles. Und wir lieben es, zu rocken. Gar keine Frage. Das ist auch gut so. Wichtig ist nur zu erkennen, dass du zwischendurch Ruhephasen brauchst.

Diese Ruhephasen sind die Zeiten, in denen die Inspiration kommt. Wo dir gute Ideen kommen und du Abstand zu den Dingen gewinnst. Du bist in der Lage, mal von oben auf die Situation zu schauen. Diesen Effekt kennst du sicher aus dem Urlaub oder wenn du einfach wirklich mal zur Ruhe kommst. Genau dann kommen meist die genialsten Ideen.

Die Zeit, die du gewinnst, indem du Aufgaben abgibst und deine Mitarbeiter einfach ihre Arbeit machen lässt, die kannst du investieren, um auch mal durchzuatmen. Um Abstand zu bekommen, deine Energien aufzutanken. Alles in dem Wissen, dass die Ruhephasen so wichtig für den Erfolg sind. Für dich und dein Unternehmen.

Überlass deinen Erfolg als Führungskraft nicht dem Zufall

Führungsklasse

Wie du dein Team zum Erfolg führst. Dreimonatiges Programm.

In diesem Programm lernst du die entscheidende Haltung für leistungsstarke Teams mit Freude an der Sache.

Welche Aufgaben du delegieren solltest auf einen Blick

Das sind die wichtigsten Gründe, warum du Aufgaben delegieren solltest. Wenn du dich jetzt aber fragst, ok Nina, das habe ich verstanden. Aber was delegiere ich denn jetzt?

Keine Sorge, I got you covered. Du kannst dir nämlich die kostenfreie Checkliste herunterladen, mit der du genau herausfindest, welche Aufgaben du delegieren solltest und welche nicht.

Was nimmst du für dich mit?

Jetzt bin ich gespannt:

  • Welche Erfahrungen hast du mit dem Abgeben von Tätigkeiten gemacht?
  • Wie hat es dich und dein Unternehmen weitergebracht?
  • Was sind deine wichtigsten Gründe, warum du Aufgaben abgibst?

Ich freue mich auf deine Rückmeldung!

Alles Liebe

Nina

PS: Alle Stärke liegt innen nicht außen

Folgende Inspirationen könnten dich auch interessieren:

Über die Autorin

Nina Stromann ist Inhaberin von Coconut Life, Autorin und Top-Executive Coach.
Sie unterstützt Unternehmer und Führungskräfte dabei, geile Teams zu entwickeln, die ordentlich rocken.

About Nina Stromann Coconut Life

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?