#32 – Wie du Widerstände klug für dich nutzt

Widerstände klug nutzen
Coconut Life Podcast

Wie du Widerstände klug für dich nutzt

Wie du Widerstände klug für dich nutzt, darum geht es in dieser Podcastfolge! Wenn die Dinge nicht so laufen, wie du möchtest, dann kannst du dich ärgern.

Besser: Du lernst, die Widerstände als Chance zu nutzen.

Wenn dir der Player für den Podcast nicht angezeigt wird, liegt das daran, dass du die Cookies nicht akzeptiert hast. Bitte ändere diese Einstellung unten links auf dieser Seite und lade diese Seite noch einmal neu, um dir den Podcast anhören zu können.

Widerstände sind wichtige Hinweise!

Wenn du auf Widerstände stößt, sei zunächst einmal dankbar. Ja, ich weiß, that´s a tough one 😉 

Widerstände sind wichtige Hinweise auf deinem Weg. Betrachte deinen Weg als einen Prozess. Unterstelle, dass das Leben dir überall liebevolle Hinweise gibt, um dich zu unterstützen deinen Weg zu finden.

Gerade dann, wenn es nicht leicht für dich ist, ist es für dich an der Zeit inne zu halten und wahrzunehmen. Wenn du dich für die Wahrheit entscheidest und die Hinweise zu deuten weißt, wirst du einen besseren Weg finden. 

 

Widerstände vergrößern sich, wenn du nicht bereit bist hinzuschauen

Je eher du in der Lage bist, mit Widerständen mitzugehen anstatt gegen sie anzukämpfen, desto schneller kannst du den Widerstand auflösen. 

Widerstände haben die Tendenz immer penetranter zu werden, wenn du sie ignorierst. Warum? 

Ganz einfach: Weil sie dich einladen etwas zu erkennen und zu verändern. In jedem Widerstand liegt eine Chance. Öffne dich ganz bewusst für die Chance auch dann, wenn du dich bescheiden ob des Widerstandes fühlst.

 

Weise führen

Bezieh dein Gegenüber mit ein

Du darfst und sollst um Unterstützung bitten. Geh auf die Person zu, die dir Widerstand entgegenbringt und höre zu. 

Rechtfertige dich nicht, sondern versuche zu verstehen, was die tieferliegende Message ist. Worum geht es tatsächlich? Geh über vermeintlich negative Emotionen und oberflächliche Erklärungen hinweg – bei dir und deinem Gegenüber. Öffne dich für die Wahrheit und das, worum es tatsächlich geht.  

Was will gesehen, was will gelernt werden? 

Erkenne, dass diese Situation eine große Chance ist, eine tiefere Beziehung zu deinem Gegenüber aufzubauen. Wenn du dich mitteilst, gibst du etwas von dir preis. Dort entsteht wahre Begegnung. Dort entsteht Vertrauen.

Eine Übung, um Widerstände klug zu nutzen

 Wenn du also auf Widerstände stößt, dann kannst du folgende Übung durchlaufen:

  1. Im ersten Schritt schau genau hin: Was geht vor? Was nimmst du wahr?
  2. Unterstelle, dass diese Situation – auch wenn sie sich noch so bescheiden anfühlen mag – für dich gemacht wurde.
  3. Frage dich, was du auf einer tieferliegenden Ebene lernen sollst. Geh mit dem, was dir in den Sinn kommt. Vertraue deiner Intuition.
  4. Wenn eine Person dir Widerstand entgegenbringt: Frage sie, worum es geht. Höre zu, rechtfertige dich nicht. Geh tiefer als die darüber liegende Story „Ich habe gemacht, weil er gemacht hat, etc.“
  5. Frage dich und die andere Person: „Worum geht es wirklich?“ Lass die Antwort stehen ohne sie zu bewerten.
  6. Frage dich, was es für dich zu ändern gilt und setze es um.

In diesem Sinne wünsche ich dir wunderschöne Begegnungen und tolle Lernerfahrungen.

Alles Liebe

Nina

PS: Alle Stärke liegt innen nicht außen
PPS: Den Coconut Life Podcast gibt es auf iTunes und auf Spotify! Ich freue mich, wenn du ihn abonnierst.

Folgende Inspirationen könnten dich auch interessieren:

Mehr gefällig?

Werde jetzt Coconut Life VIP, indem du dich in unseren Newsletter einträgst und erhalte alle Neuigkeiten direkt in deine Inbox!

Deine Einwilligung in den Versand unseres Newsletters ist jederzeit widerruflich per Link/ per E-Mail an hello@coconut-life.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung  und nur zur Bewerbung eigener Produkte und Dienstleistungen, die unter unserer Webseite beschrieben werden. Der Newsletter erscheint ein bis zwei Mal im Monat.

About the author