Coconut Life Podcast

Hör auf den Retter zu spielen

Bitte bitte: Hör auf den Retter zu spielen. Auch wenn deine Absichten noch so rein sind, hat das einen schwächenden Effekt auf dein Gegenüber.

Wenn dir der Player für den Podcast nicht angezeigt wird, liegt das daran, dass du die Cookies nicht akzeptiert hast. Bitte ändere diese Einstellung unten links auf dieser Seite, um dir den Podcast anhören zu können.

Warum es kein Zeichen von Wertschätzung ist, andere Menschen zu retten

Jeder Retter benötigt jemanden, der gerettet werden muss. Das ist dann das Opfer. Das ist in der Dualität der Dinge begründet. 

Vergegenwärtige dir, warum du rettest. Schreibe das auf. Um wen geht es dabei? Warum ist es dir wichtig den Retter zu spielen? Was wäre, wenn du nicht retten würdest? Was würdest du dann über dich denken? 

Reflektiere das!

Jeder Mensch hat etwas zu geben

Angenommen du würdest unterstellen, dass jeder Mensch – und damit meine ich JEDEN MENSCHEN – etwas zu geben hat. Was wäre, wenn du diesem Menschen, dem du deine Unterstützung anbieten möchtest, einen Deal vorschlägst. 

Das ist wesentlich kraftvoller als dein Gegenüber zu retten. 

Wir halten Menschen zum Teil in Abhängigkeiten – aus den wertvollsten Intentionen heraus – erweisen ihnen damit aber einen Bärendienst. 

Jeder kommt mal in eine Situation, in der er auf Unterstützung angewiesen ist. Es ist ein Zeichen von Stärke zu geben und zu empfangen (letzteres eine sehr unterschätzte Fähigkeit unserer Zeit.) 

Wenn du deinem Gegenüber einen Handel vorschlägst, gibst du ihm oder ihr gleichzeitig damit zu verstehen, dass dein Gegenüber auch über wertvolle Ressourcen verfügt. 

Damit seid ihr beide in der Lage Unterstützung zu geben und anzunehmen.

 

 

Weise führen

Es sind die kleinen Dinge, die zählen

Die kleinsten Dinge mit Liebe gemacht, sind ein Geschenk und eignen sich hervorragend für einen Deal. Das kann ein liebevoll gedeckter Tisch sein oder ein selbst zubereitetes Essen, wenn wir über den privaten Bereich sprechen. 

Im beruflichen Kontext fährt dich dein Kollege vielleicht im Gegenzug mal zum Flughafen dafür, dass du ihm aus der Patsche hilfst. Oder ihr teilt euch in einem Projekt nach euren Stärken auf, bei dem der eine das übernimmt, was der andere überhaupt nicht mag.

Die Erfüllung liegt darin, etwas geben zu können – nicht mit versteckten Absichten, sondern aus vollem Herzen. Lass deinem Gegenüber auch Raum dafür, diese tolle Gefühl zu erfahren.

Es gibt zwei weitere Saboteure, die ich in meinem Buch „Weise führen“ näher beleuchte.

In diesem Sinne wünsche ich dir kraftvolle Deals 😉

Alles Liebe

Nina

PS: Alle Stärke liegt innen nicht außen
PPS: Den Coconut Life Podcast gibt es auf iTunes und auf Spotify! Ich freue mich, wenn du ihn abonnierst.

Folgende Inspirationen könnten dich auch interessieren:

Mehr gefällig?

Werde jetzt Coconut Life VIP, indem du dich in unseren Newsletter einträgst und erhalte alle Neuigkeiten direkt in deine Inbox!

Deine Einwilligung in den Versand unseres Newsletters ist jederzeit widerruflich per Link/ per E-Mail an hello@coconut-life.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung  und nur zur Bewerbung eigener Produkte und Dienstleistungen, die unter unserer Webseite beschrieben werden. Der Newsletter erscheint ein bis zwei Mal im Monat.

Über die Autorin

Nina Stromann

About Nina Stromann Coconut Life

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?